KRÄUTERWEISHEIT

Home / Portfolio / KRÄUTERWEISHEIT
KRÄUTERWEISHEIT

EIN KRÄUTERSPAZIERGANG

Dozent:Ellen Langstein
Teilnehmer: maximal 20
Voranmeldung: ohne Voranmeldung
Zum mitbringen: eventuell Kräuterkörbchen, Schreibzeug, Fotoapparat, wettergerechte Kleidung

 

BESCHREIBUNG

Die Kräuterheilkunde ist so alt wie die Menschheit selbst. Früher haben wir Menschen im Einklang mit der Natur und den Jahreszeiten gelebt. Wir haben uns die Heilpflanzen in unserer Umgebung zu Nutze gemacht, sei es als Nahrungsmittel, als Gewürz oder als Heilmittel. Kräuterrezepturen wurden von Generation zu Generation weiter geben. Das Wissen, wie uns die Pflanzen in der Umgebung hilfreich zur Seite stehen können, gehörte zum Hausmittelwissen.

Immer mehr Menschen interessieren sich wieder für die Natur und ihre Kräfte, wollen wieder in Einklang kommen. Und tatsächlich ist „Kräuter sammeln“ nicht nur ein Akt der „Pflanzenbeschaffung“, es ist eine Art Achtsamkeitsmeditation. Die Pflanzen lehren uns genau hin zu schauen. Was sagt uns der Standort? Was die Blattform? Was die Wuchseigenschaften? Welche Heilwirkung haben wir zu erwarten? Wie können wir die Pflanze einsetzen?

Beim Workshop „Kräuterweisheiten“ werden wir uns auf Tuchfühlung mit den Heilpflanzen in unsere direkten Umgebung begeben. Wir werden nicht nur über die Pflanzennamen und die Heilwirkung sprechen, sondern über die Signatur, über die Mythen und Sagen, über das Wesen der Pflanze.

RAÜCHERKRÄUTER

Dozent:Ellen Langstein
Teilnehmer: maximal 20
Voranmeldung: ohne Voranmeldung
Zum mitbringen: eventuell Kräuterkörbchen, Schere, Zwirn, ein kleines Marmeladen- oder Salbengläschen, Sitzunterlage, wettergerechte Kleidung

 

BESCHREIBUNG

Heilpflanzen aus der Umgebung wurden schon immer von uns Menschen verwendet. Der heilende Einsatz der Pflanzen als Tee, Salbe, Tinktur oder auch Nahrungsmittel ist uns recht geläufig.

Aber es gibt noch andere Einsatzmöglichkeiten von Heilpflanzen zu heilenden Zwecken für Körper und Seele. Auch Räuchern mit Heilpflanzen unterstützt uns, wenn wir Heilung, Klärung oder Reinigung benötigen.

Die Heilpflanzen wirken beim Räuchern über das Freisetzen des Pflanzengeistes auf unterschiedlichen Ebenen. Wir können auf körperlicher Ebene räuchern, aber ebenso auf geistig oder seelischer. Wir können reinigen, heilen, stärken, schützen und noch vieles mehr.

Dazu können wir uns selbst unsere Räuchermischung aus heimischen Pflanzen herstellen oder auch unsere „Räucherstäbchen“ selbst machen.

Im Workshop werden wir heimische Räucherpflanzen und ihre Wirkung auf Körper und Seele kennenlernen, unsere eigene Räuchermischung und ein Räucherstäbchen herstellen.

INDIVIDUELLE HEILPFLANZENSUCHE

Dozent:Ellen Langstein
Teilnehmer: maximal 15
Voranmeldung: ohne Voranmeldung
Zum mitbringen: eventuell Kräuterkörbchen, Sitzunterlage, Schreibzeug, wettergerechte Kleidung

 

BESCHREIBUNG

Heilpflanzenanwendungen wirken am besten, wenn man für diesen Patienten die spezielle Heilpflanze sucht und speziell für ihn zubereitet. Natürlich ist es einfacher, ein „Standardkraut“ zu verwenden oder gar eine Standardzubereitung zu kaufen. Der Unterscheid ist aber deutlich spürbar.

In diesem Workshop möchte ich mich mit euch auf eine individuelle Heilpflanzensuche begeben. Ihr könnt die Pflanze für euch selbst oder eine andere Person suchen.

Wir werden uns in Meditation auf die Pflanzen, die Pflanzendevas, den „Patienten“ einschwingen und dann auf Heilpflanzensuche gehen. Auch die richtige Anwendung und Zubereitungsart wird uns begegnen.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.  (Dann ist es auch leichter, das Herz führen zu lassen und nicht den Verstand)

SALBENKÜCHE

Dozent:Ellen Langstein
Teilnehmer: maximal 10
Voranmeldung: ohne Voranmeldung
Zum mitbringen: eventuell Kräuterkörbchen, Sitzunterlage, Schreibzeug, zwei kleine Salben- oder Marmeladengläschen, Brettchen, Messer, wer hat einen Gaskocher und kleinen Topf,  wettergerechte Kleidung

 

BESCHREIBUNG

Salbe kochen ist für mich das schönste „Heilkräuterherstellungsverfahren“ überhaupt. Ich liebe es, mit Achtung die Pflanze zu sammeln, zu zerkleinern, das Öl langsam zu erhitzen und die Kräuter darin auszuziehen…. Allein der Duft und das langsame Rühren sind bereits eine Zeremonie für sich. Früher haben die Frauen Mantren gesungen, um die Heilwirkung zu erhöhen.

Wir werden in diesem Workshop zwei verschiedene Salben gemeinsam zubereiten.

BIOGRAFIE

Bereits durch ihre beiden Großmütter ist Ellen Langstein in Kontakt mit Heilkräutern und deren Wirkung gekommen. Heilkräuterzubereitungen wurden ganz selbstverständlich im Herbst gesammelt und zubereitet, um sie im Winter einsatzbereit zu haben. Durch ihre Arbeit als Hebamme und Heilpraktikerin blieb auch im Rahmen ihres Berufes der Kontakt mit den Heilpflanzen bestehen. Sie hat in ihrer über 20jährigen Berufspraxis zahlreiche Ausbildung in klassischer Kräuterheilkunde, Phytotherapie, Ethnobotanik usw. absolviert (u.a. bei Wolf Dieter Storl, Ursel Bühring, u.a.)

In ihren Vorträgen, Workshops und Ausbildungen geht es ihr vor allem darum zu vermitteln, dass Heilpflanzen nicht einfach nur Behältnisse für Inhaltsstoffe und Heilstoffe sind, sondern dass sie ein eigenes Wesen haben, welches mit uns im Austausch steht und uns lehren möchte, mit der Seele in Kontakt zu kommen.

MEHR INFO:
www.ellen-langstein.de
oder
www.praxis-langstein.de

This entry was posted in . Bookmark the permalink.